FANDOM


Mira Nygus (ミーラ=ナイグス, Mīra Naigusu) ist die Partnerin des Meisters Sid Barett und ist nach Medusas Verrat die Krankenschwester der Shibusen. Als Waffe ist sie ein Jagdmesser.

Aussehen

Nygus ohne Bandagen

Nygus ohne ihre Bandagen.

Mira verdeckt ihren Mund, Stirn, Arme, Hände, Brüste und Beine unter Bandagen, was an eine Mumie erinnert. Sie hat dunkle Haut, ein Tattoo auf der Schulter, blaue Augen und trägt ihr schwarzes Haar in Dreadlocks. Ihre Hose ist ihm Camouflage-Stil gehalten und es befinden sich zwei größere Taschen an dieser. Als Krankenschwester trägt sie eine Krankenschwester Uniform. Während der Sportstunden trägt sie einen Jogginganzug. Man sieht sie nur während der Sportstunden ohne ihre Bandagen. Während der Mission auf Lost Island trug sie eine dicke Jacke um sich vor der Kälte zu schützen. Sie ist sehr dünn.

Persönlichkeit

Miras Persönlichkeit ist eine sehr kalte und verschlossene, sie lässt sich nicht von ihren eigenen Gefühlen während Missionen beeinflussen und hat kein Problem damit, Leuten die Warheit zu sagen, auch wenn sie der Person schaden könnte. Sie hatte keine Angst davor Black Star zu sagen, dass er nur ein Mensch ist, obwohl er mit nichts anderem als einem Gott verglichen werden möchte und sie merkte noch an dass er dazu noch den Pfad eines Kisins geht wenn er so weiter macht. Sie fragte auch Marie wie es mit Stein läuft und merkte an, dass der Doktor immer alleine ist und sie mit ihm nicht glücklich wird.

Miras Kaltherzigkeit zeigte sich während des Trainings mit einigen Schülern. Patti trat Black Star in seine Weichteile und er meinte, dass dies unfair wäre. Mira ignorierte Black Star und gab ihm die Schuld für die Attacke da er seinem Gegner den Rücken kehrte obwohl der Kampf schon begonnen hatte.

Mira zeigte aber auch schon eine freundliche Seite. Mira, Sid und Spirit ließen Stein flüchten obwohl er ein Verdächtiger im Mord von B.J. war. Beim finalen Kampf von Black Star und Mifune wollte sie eingreifen, obwohl Sid zu ihr sagte, dass Black Star sich selbst um seine Probleme kümmern muss.

Handlung

Soul Eater NOT!

Das Aktivitätenkommitee!

Nygus brachte Tsugumi Harudori, Meme Tatane und Anya Hepburn zu Granny, damit sie ihr aushelfen. Sie sollten die Missionsberichte empfangen. Nachdem sie dort angekommen waren, verabschiedete sich Nygus.

Soul Eater

Der schwarze Drache

Nachdem Sid sich auf dem Flur der Shibusen mit Stein getroffen hatte ging er zusammen mit Mira, die in ihrer Waffenform war, zu Medusas Labor. Im Labor entdeckte Sid einen magischen Hexenzirkel und Medusas Tagebuch. Er fand außerdem heraus, das Medusa plant, den Kishin wieder zu beleben. Sid wollte Shinigami und Stein von der Lage unterrichten, jedoch wurde er von Kaulquappen Bomben umzingelt und diese explodierten und rissen Sid und Mira in der Explosion mit.

Empfang zum Gründungsjubiläum

Sid führte zusammen mit Nygus die Seelenresonanz Zwangsbestattung aus, um Soul, Maka, Black Star, Tsubaki, Stein, Spirit, Kid, Liz und Patti in die Katakomben der Shibusen zu schicken.

Der Bodyguard

Nygus arbeitete nun als Aushilfskrankenschwester an der Shibusen und schaute nach Maka, welche von ihrem Kampf gegen Giriko geschwächt war. Sid kam nach einiger in das Zimmer rein und wollte mit ihr über Informationen der Death Scythe Yumi Azusa reden, dies sollte aber geheim bleiben und sie mussten aus dem Zimmer gehen um weiter darüber zu sprechen.

Die Death Scythe hatte laut Sid ein Forschungszentrum von Arachnophobia gefunden und in dieser Anlage wird ein Dämonenwerkzeug hergestellt. Die Mission von Mira und Sid sei es, diese Anlage zu zerstören und angeführt werden sie Azusa.

Angekommen beim Forschungszentrum musste Sid einem Leibwächter das Genick brechen und einem Anderen Mira in den Kopf werfen. Sid kontaktierte Azusa um weitere Anweisungen zu erhalten. Azusa benutzte ihre Hellsicht um eine Karte der Anlage zu erstellen und erzählte Sid und Nygus, welche Seelen im Raum des Dämonenwerkzeugs seien. Urplötzlich ging die Alaramanlage an und zwei Forscher liefen in Panik zum Haupteingang, wo sich laut Azusa ein Schüler der Shibusen aufhielt.

Sid und Nygus nutzten den Aufruhr, welcher der Schüler erschuf um unbemerkt zum Zielobjekt zu kommen und nachdem Sid genug Fotos vom Werkzeug und den Plänen von diesem geschossen hat, platzierte er Sprengstoff und Nygus merkte an, dass die Operation wegen des Schülers reibungsloser liefe als erwartet.

Inzwischen waren Sid und Nygus wieder beim Van und während Sid mit Azusa Mosquito einen Arm abschoss zündete Mira den Sprengstoff. Der Schüler, welcher den Aufruhr veranstaltete war Black Star. Nygus war etwas enttäuscht von Black Star da er nicht den Weg des Attentäters geht. Die Operation war erfolgreich abgeschlossen.

Der Endlos-Express

Sid schoss mit Nygus auf den Fisher King und beendete so das Leben des Arachnophobia-Mitglieds. Sie nahmen daraufhin die ewige Antriebsfeder mit.

Die Riesenwoge "Brew"

Während der Schlacht um Brew gehörte Nygus zusammen mit Azusa zu Sids Waffen. Sids Trupp wurde aus dem Hinterhalt angegriffen und nachdem Sid einen Soldaten von Arachnophobia mit Nygus getötet hatte, machte ihn Azusa auf Mifune aufmerksam. Sid ließ Nygus beim Trupp damit sie ihnen Befehle gibt und brach zum Kampf gegen den Samurai auf. Nygus sollte später zu einem vereinbarten Treffpunkt kommen.

Nygus bereitete beim Treffpunkt ein Minenfeld für Mifune vor und Sid schaffte es schließlich zum Treffpunkt. Nygus versteckte sich mit Azusa hinter einem Felsen und wartete darauf, dass Mifune in der Nähe einer Mine ist um sie zu aktivieren. Mifune wurde von einer Mine getroffen und rutschte nach hinten, wo er ein Sel berührte und von Holzpfählen attackiert wurde. All die Fallen dienten zur Ablenkung damit Sid den Samurai am Bein packen kann und damit er sich nicht vor dem auf ihn zukommenden Baumstamm wehren kann. Mifune wurde von dem Stück Holz getroffen und Sid forderte Nygus dazu auf, sich zu verwandeln. Sid kämpfte mit Nygus gegen Mifune bis der Rückzugsbefehl kam und sie zogen sich zurück.

Nygus ging zusammen mit Sid und Azusa zu den restlichen Leuten der Shibusen und wollte Sids Wunde verarzten. In dem Moment kamem Kim und Jackie angelaufen und erzählten Sid, dass Maka, Kid und Black Star ins Kraftfeld gelaufen sind um Stein und Marie zu helfen. Sid beschloss, sich wieder ins Schlachtfeld zu begeben und den Anderen zu helfen. Er forderte Nygus auf, seine Wunde sofort zu verarzten, was sie nachdem sie zögerte auf tat.

Nygus ging später mit zum Kraftfeld, wo sie erfuhren, dass sie die Schlacht um Brew verloren hatten.

Die interne Untersuchung

Genau wie viele Mitglieder der Shibusen wurde auch Nygus von Joe Buttataki verhört. Nachdem Nygus sich vorgestellt hat, stellte Joe die erste Frage. Er wollte wissen, ob Nygus je daran gedacht habe, dass Sid der Spion an der Shibusen sein könnte. Nygus verneinte die Frage und Joe fragte sie, ob sie es nicht merkwürdig fand, dass er den Samurai Mifune laufen gelassen habe. Nygus fand es nicht merkwürdig, da sie den Rückzugsbefehl bekommen haben und er nur das Richtige getan habe. Joe wollte wissen wieso und Nygus antwortete darauf, dass sie das Oberkommando während der Schlacht innehatten und es Auswirkungen auf die Truppe habe, wenn der Anführer sich einem Befehl widersetze.

Im Krankenzimmer informierte sie Black Star, dass er die Teufelsklinge nicht mehr benutzen dürfe. Black Star wollte wissen wieso und Nygus antwortete darauf, dass das Magnetfeld auf Lost Island keine Auswirkungen auf ihn hatte. Black Star verstand es immer nicht nicht und Nygus zeigte ihm daraufhin die Röntgenaufnahme seiner Seele, welche wegen der Teufelsklinge zerfleddert wurde. Laut Nygus müsse ein normaler Mensch schon längst tot sein und Black Star meinte, dass er nicht sterbe, weil er göttlicher sei als ein Gott. Nygus sagte ihm jedoch, dass er sterbe, weil er ein Mensch sei. Black Star wollte den Raum nun verlassen und Nygus teilte ihm noch mit, dass Tsubaki ihr versprochen habe, sich nicht mehr in Teufelsklinge zu verwandeln. Black Star wollte sie aber weiterhin benutzen und behauptete, dass alle sterben werden, die ihn daran hindern wollen. Der Meister verließ wütend den Raum und knallte die Tür zu. Nygus fragte sich, ob er den Weg des Teufels gehen möchte.

Später beobachtete Nygus den Kampf zwischen Black Star und Kid. Sie machte Sid auf die Augen von Black Star aufmerksam, welche an die seines Vaters erinnerten, White☆Star.

Der Entschluss

B.J. wurde am nächsten Tag von jemand unbekanntem ermordet und Stein war der Hauptverdächtige. Sie hatten dne Befehl, ihn festzunehmen, jedoch glaubten Sid, Spirit, Nygus und Marie nicht daran und brachten ihn stattdessen zum Hook Cemetery anstatt ihn festzunehmen, damit er Joe rächen kann und Marie wollte mit ihm gehen. Nygus fragte sie, ob sie wirklich mit ihm gehen wolle, da er keine Liebe kenne. Marie wollte gerade deswegen mit ihm gehen, damit Stein sich nicht selbst schadet und weil sie Joe versprochen hatte, auf ihn aufzupassen, Daraufhin machten sie sich auf den Weg. Der Shibusen würden sie dann erzählen, dass sie Stein nicht fassen konnten und er zusammen mit Marie geflohen ist.

Trivia

  • Ihr Nachname ist ein Wortspiel auf die Aussprache des Wortes Knife (Messer).

Navigation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki