FANDOM


Meister (職人, Shokunin) sind Krieger, die in der Lage sind mit Waffen umzugehen und zu kämpfen.


Eigenschaften

Meister sind in der Regel Personen mit außergewöhnlichen Wellenlänge, die sich mit einer Waffe zusammen tun, wenn die Seelen von Meister und Waffe miteinander kompatibel sind. Diese basiert auf der Persönlichkeit des potentiellen Meister-Waffen-Paars. Sind die Seelenwellen kompatibel, fällt es dem Meisterleicht, die Waffe zu schwingen, bzw. zu heben. Aber wenn eine Wellenlänge nicht kompatibel ist, kann das gefährliche Folgen bei der Abstoßung haben, dabei kann es in extremen Fällen zu Verletzungen kommen und möglicherweise zum Tod führen. So konnte BlackStar Soul Eater nicht anheben und als sich die Seelen von Soul und Makka entfremdet haben, fühlte sich der Griff von Soul für Maka glühend heiß an.

In Soul Eater können alle möglichen Individuen ein Meister sein, sogar Shinigamis und Zombies. Aber es scheint das Waffen selbst nicht als Meister fungieren können. Es sei denn die beiden Waffen sind Familienmitglieder und dadurch mit einem Band miteinander verbunden oder derjenige der Excalibur nutzt.

Es scheint eine Voraussetzung zu sein, dass ein Meister körperlich fit zu sein hat. Tatsächlich scheinen fast alle gezeigten Meister fit zu sein. Nygus bestätigt die Annahme in dem sie es als eine Schande empfindet, dass Patty trotz ihrer Kampfkunst nur als Waffe benutzt wird. Des Weiteren wird es auch durch den Fakt belegt, dass viele der Meister in der Lage sind 100 m unter 9 Sekunden zu laufen.

Viele Meister haben verschiedene Fähigkeiten, aus denen sich viele Möglichkeiten erstrecken. Jedoch besitzen Meister eine Fähigkeit, die ihnen erlaubt mit ihrer Waffe auf spirituelle Weise zu kommunizieren und es ihnen im Kampf ermöglicht ihrem Partner Kraft zu spenden und zu empfangen. Manche Meister entwickeln auch die exklusive Meisterfähigkeit den Seelenspürsinn, der es ihnen ermöglicht nach Wellenlängen zu suchen und sie zu identifizieren. Dies wird vor allem zum lokalisieren und einschätzen einer Person genutzt.

Vielleicht die größte Stärke eines Meisters ist seine Fähigkeit mit seiner Waffe in Resonanz zu treten. Abhängig von Fähigkeit, Geschicklichkeit und manchmal auch des Theme des Charakters, kann dieser in der Lage sein, eine Seelenresonanztechnik zu nutzen. Einige Techniken können einzigartig sein, während andere Techniken innerhalb einer bestimmten Gruppe verbreitet sind, wie beispielsweise die der Sensenmeister, bei denen jedes gut ausgebildete Team Hexenjagd beherrscht.

Sellenresonanztechniken sind vielleicht die stärkste Art von Techniken innerhalb des Soul Eate Universums; viele von ihnen sind einzigartig und der Grund dafür, warum die Hexen nach der Erschaffung der Dämonenwaffen begannen gegen die Menschen zu verlieren.

Obwohl es keine Fähigkeit im wahrsten Sinne des Wortes ist, so scheint es üblich unter Meistern zu sein, bei der Nutzung von Techniken ihr Theme zu präsentieren. Ein Beispiel dafür ist Sid mit seinem untoten Theme. Sein Theme zeigt sich in dem Namen seiner Attacken, dem Nutzen eines Grabsteins als Waffe und der Tatsache, dass er ein Zombie ist.

Geschichte

Es ist nicht bekannt, wie sich Menschen zu Meister entwickelt haben. Jedoch ist bekannt, dass sie schon vor 800 Jahren von Death unterrichtet wurden und die Stärksten von ihnen den großen Alten angehörten. Eine Gruppe, die von Death gegründet wurde, um die Menschen zu schützen und den Frieden auf der Erde zu bewahren. Außerdem entwickelten sie die Fähigkeit des Seelenspürsinns, der ihnen half, Hexen besser zu kennen. Aber die Hexen entwickelten wiederum die Seelenprotektion, die es den Meistern

Zu dieser Zeit gab es auch schon die Regel, dass Meister keine normalen Menschenseelen jagen durften. Jedoch begann einer der Alten seine Waffe heimlich mit Menschenseelen zu füttern und verschlang schließlich auch seinen eigen Partner. So entstand der ersten Kishin Asura, der von Death selbst besiegt wurde und unter der heutigen Shibusen versiegelt wurde. Daraufhin gründete Death eine Schule für Waffen und ihre Meister, um die Geburt eines neuen Kishin zu verhindern. Seitdem lernen die meisten jungen Meister dort ihr Handwerk.

Manchen Meistern ist es gelungen eine stärkere Form des Seelenspürsinns zu entwickeln, der es sogar schafft die Seelenprotektion einer Hexe zu durchbrechen. Dadurch sind sie ein begehrtes Ziel von bösen Mächten. Man geht davon aus das die zukünftige Form des Seelenspürsinn sein wird und die Hexen sich wieder einen neuen Zauber einfallen lassen werden.

Ausbildung

Wie oben schon erwähnt lernen die derzeitigen jungen Meister an der Shibusen ihr Handwerk. Dort lernen sie mit ihren Fähigkeiten umzugehen und weiterzuentwickeln. Sie werden in folgenden Themen unterrichtet:

Seelenkunde

In diesem Fach lernen Meister die grundlegendsten Dinge, was Seelen angeht. Wahrscheinlich wie sie sich von Spezies zu Spezies unterscheiden und wie sich verändern können.

Seelenresonanz

Das wichtigste, was ein Meister erlernen muss ist, mit einer Waffe in Resonanz zu treten. In diesen Kursen lernen Meister mit ihrem Partner Eins zu werden und bekommen wichtige Bindungsmethoden vermittelt.

Athletik

Da es anscheinend eine Grundvoraussetzung für einen Meister ist, körperlich fit zu sein, bittet die Shibusen, neben dem Sportunterricht, noch viele andere Trainiermöglichkeiten für Meister an. Zudem dient es dazu einen Teil des Schulmottos zu erfüllen, welcher lautet: „Eine gesunde Seele lebt in einem gesunden Geist und einem gesunden Körper.

Kampfkunst

Die Unterrichtung von Kampfkünsten dient zum Schutz der Schüler, damit sie nicht unvorbereitet dem Feind gegenüber stehen und jederzeit bereit sind sich und andere zu schützen.

Pflichten

Meister, die Schüler der Shibusen sind, haben die Pflicht 99 böse Menschenseelen (im Anime Kishineier, Seelen die nicht mehr menschlich sind) und eine Hexenseele zu sammeln, um eine Death Scythe zu erschaffen. Eine Waffe, die nur Death benutzen darf. Ob dies nach dem Friedensabkommen mit den Hexen immer noch der Fall ist jedoch unklar. Desweiteren ist es ihnen verboten, unschuldige Menschenseelen zu sammeln.

Meistertypen

Fähigkeitstypen

Zweckmäßige Meister (万能職人, Bannō Shokunin): Diese Meister spezialisieren sich nicht nur auf die Nutzung verschiedener Waffentypen, sondern auch auf das Nutzung von mehreren Waffen gleichzeitig.

Geniale Meister (天才職人, Tensai Shokunin): Laut Spirit Albarn sind diese Meister in der Lage jede Waffe zu nutzen, die sie nur ansatzweise interessiert. Franken Stein ist der einzig bekannte Meister dieser Art.

Bandmeister: Zwischen Familienmitgliedern besteht ein sogenanntes Band, das Sie mit einander verbindet und ihnen so die Möglichkeit gibt als Meister und Waffe zu fungieren. Da Familienmitglieder sich ähnliche Wellenlängen teilen, sind ihre Seelenresonanztechniken nicht so stark, wie die von Menschen, die verschiedene Wellenlänge haben.

Hexenmeister: Hexen können auch als Meister fungieren und mit Dämonenwaffen in Resonanz treten. Sie können durch ihre Magie die Waffen beeinflussen und verändern. Jedoch gibt es durch den Krieg zwischen den Hexen und der Shibusen, nicht viele Beispiele für solch eine Partnerschaft. Kim Diehl ist momentan die einzig bekannte Hexe, die Meisterfähigkeiten zeigt, was auch mit ihrer Regenerationsmagie zu tun haben könnte.

Death Scythe Meister: Death Scythe Meister sind äußerst erfahrenen Meister, die bekannt dafür sind eine Death Scythe zu verwenden. Diese Meister sind sehr bekannt und werden von Feinden, wegen ihrer Fähigkeiten und Stärke gefürchtet. Die Mehrheit der Death Scythe Meister (außer Maka) haben den Drei Sterne Status innerhalb der Shibusen erreicht, was auch für ihre Stärke spricht.

Waffenspezialist

Sensenmeister (鎌職人, Kama Shokunin): Sensenmeister sind Meister, die es bevorzugen Dämonenwaffen in Form von Sensen zu nutzen. Sie gehören vielleicht zu den mächtigsten Meistertypen.

Kesselmeister (壺職人, Tsubo Shokunin): Ein Meister, dessen Fähigkeit es ist, handschuhartige Kessel als Waffe zu nutzen. Kilik Rung ist der einzige bekannte Kesselmeister.

Schattenwaffenmeister (暗器職人, Anki Shokunin): Schattenwaffenmeister sind Meister, die vermutlich auf das Nutzen von japanisch bezogenen Waffen spezialisiert haben.

Messermeister (ナイフ職人, Naifu Shokunin): Ein Meister, der sich auf die Nutzung von Dämonwaffen in Form von Messern spezialisiert hat. Sid Barrett ist bis jetzt der einzig bekannte Meesermeister.

Schusswaffenmeister (銃型職人, Jū-gata Shokunin): Wie der Name schon verrät sind Schusswaffenmeister Meister, die sich auf die Nutzung von Gewehr ähnlichen Dämonenwaffen spezialisiert haben.

Schwertmeister (剣士, Kenshi): Schwertmeister sind Meister, die geübt im Nutzen von Dämonenwaffen in Form von Schwerttypen sind.

Hammermeister: Meister, die geschickt im Umgang mit Dämonenwaffen sind, deren Formen als "Hammer" klassifiziert werden können.

Hellebardemeister: Hellebardemeister sind Meister, die es bevorzugen Dämonenwaffen in Form von Hellebarden zu nutzen. Abhängig vom Meister und welchen Teil der Waffe er benutzt, kann er auch als eine andere Art von Meister klassifiziert werden. Wenn er zum Beispiel den Speerteil der Waffe nutzt, kann er als Speermeister bezeichnet werden.

Bekannte Waffenmeister

[v · e · ?]
Meister
Maka Albarn Death Black☆Star Death the Kid Sid Barett
Franken Stein Chrona Ox Ford Kilik Rung Asura
Hiro Kimiearl Diehl Joe Buttataki Enrique Fjodor
Heming Akane☆Hoshi Meme Tatane Anastasia Yngling Hao
Zubaidah Alexandre Tom Ao☆Hoshino Makas Mutter
Arthur

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki