FANDOM


Die dunkle Seite des Mondes (Teil 7)
Kapitel 110.png
Statistiken
Band
Band 25
Kapitel
110
Japanischer Titel
ザダークサイドオブザムーン VII
Romanisierter Titel
Za Dāku Saido Obu Za Mūn VII
Seiten
32
Erscheinungsjahr
2013
Chronologie
← Vorher
Kapitel 109: Die dunkle Seite des Mondes (Teil 6)
Nächstes →
Kapitel 111: Die dunkle Seite des Mondes (Teil 8)

Die dunkle Seite des Mondes VII ist das hundertzehnte Kapitel des Soul Eater Mangas.

Handlung

Death ist sehr erfreut über Kids Entwicklung und ruft Kids Namen. Zurück auf dem Mond, beobachtet Asura die Verwandlung von Kid in einen echten Shinigami und behauptet sarkastisch, dass er wegen der Geburt eines neuen "Tyrannen" zittert und dass er den menschlichen Müll doch kontrollieren soll wenn er möchte. Maka ist sehr erstaunt wegen Kids Verwandlung und Kid schreit währenddessen, dass er nicht wie sein Bruder werden wird und schreit zu seinem Vater, dass er zugucken soll, wie er ein echter Shinigami wird.

Zurück im Death Room, erscheinen über Shinigamis Kopf seine drei Sanzu Streifen und er sagt, dass er schon die ganze Zeit zugesehen hat und es Kid sicherlich gut gehen wird. Auf dem Modn verwandelt schließt sich langsam aber sicher der dritte Sanzu Streifen von Kid. Asura behauptet, dass Kid als Gott merken wird, wie schwach die Menschen sind. Der Streifen schließt sich. Shinigami hofft, dass Kid wegen seiner Menschenliebe die "echte Macht der Shinigami" nicht benutzen wird und bittet Excalibur darum, seinen Söhnen bis zum Ende zuzusehen. Death verabschiedet sich von seinem alten Freund, welcher um seinen Respekt zu zeigen seinen Hut mit seinem Gehstock anhält. Nur der Mantel vom großen Shinigami ist übrig geblieben. Der große Shinigami ist nach 800 Jahren gestorben.

Kid ist nun ein vollwertiger Shinigami und ist erstaunt über seine neue Macht. Auch die anderen auf dem Mond spüren seine Macht und Maka bemerkt, dass die Macht der Shinigami ebenfalls der Wahnsinn ist. Kids sieht schließlich ein, dass Shinigami die Macht haben, Lebewesen in emotionslose Puppen zu verwandeln und KId ist stolz auf seinen Vater, da er die Macht nicht benutzt hat um den Wahnsinn zu vertreiben. Kid sagt, dass sein Vater gar nicht wie der Kishin ist.

Der Kishin schreit, was das für einen Unterschied machen würde, da die Leute auf der Erde deswegen in Angst leben müssen und er befiehlt Kid, den Wahnsinn zu benutzen. Kid stürmt mit den Worten, dass er an die Menschen glaubt auf seinen Bruder zu und Asura bemerkt, dass Kid zwar stärker geworden ist, er jedoch noch schwächer wie Black Star ist. Den Rest bezeichnet Asura als normale Menschen und Blakc Star kämpft nun zusammen mit Kid gegen den Kishin. Black Star spricht den Kishin auf das Kompliment an und darauf antwortet Asura, dass Black Star schon längst die Grenzen eines Menschen überschreitet hat und es besser wäre, ihn einen Samurai zu nennen. Black Star bedankt sich für die netten Worte, jedoch möchte er ein Mensch sein, welcher die Götter als Müll bezeichnet und übertrifft.

Soul spielt weiter auf seinem Klavier und Maka greift Asura mit ihrer Hexenmeisterjagd von hinten an. Asura ist nicht sehr freut über Makas eingreifen in diesem Kampf, weil dies kein Kampf für normale Menschen ist und greift sie mit seinem Schal an. Kid greift Asura wieder mit seinen Pistolen an. Asura lässt eine schwarze Kugel erscheinen, welche die drei Meister in eine Wand presst und greift direkt im Anschluss Black Star an.

Im Black Room fordert der kleine Teufel Soul dazu auf, endlich richtig zu spielen, jedoch schnauzt ihn jedoch an, weil man die Vorstellung nicht stören soll. Durch das Klavierspiel werden alle stärker und er entscheidet sich, dass schwarze Blut an sein Limit zu bringen. Soul behauptet, dass er nicht mehr den Wahnsinn verfallen wird und sieht ein, dass das Piano und der Black Room alle ein Teil von ihm sind.

Asura bemerkt, dass sein schwarzes Blut auf Soul reagiert und bemerkt, dass dies von Maka und Soul kommt. Soul versucht, Chrona zu erreichen und der Kishin möchte sich nun um Maka und Soul kümmern. Maka kann noch im letzten Moment flüchten und Kid und Black Star wollen den Kishin aufhalten. Um die beiden Meister abzulenken lässt Asura eine schwarze Kugel erscheinen, welche die beiden Meister fürs erste außer Gefecht setzt.

Nun hat Asura genug Zeit um sich Maka zuzuwenden und bereitet sich darauf vor, sie mit seiner Hand zu erstechen. Maka kann nicht fliehen und die Hand von Asura geht ohne Probleme durch Makas Bauch.

Charaktere

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki