FANDOM


Kaguya (かぐや, Kaguya) ist eine der Clowns, die auf dem Mond durch den Wahnsinns Asuras erschaffen wurde und nahm Krieg gegen die Shibusen teil.

Aussehen

Kaguya besitzt einen Umhang und darunter ist ihr nackter Körper, den sie zur Schau stellt. Ihr Haar ist kurz. An ihrem ganzen Körper befindet sich das Markenzeichen Asuras, die drei Augen. Bei ihrem Haar schwebt je nach Umhang eine andere Flamme an einer anderen Position.


Persönlichkeit

Kaguya scheint zu denken, dass jeder, der auf ihren Körper schaut, ein Perversling ist und tut dann so, als würde sie ihn verstecken, obwohl sie ihn freiwillig zur Schau stellt. Sie ist sehr von ihrer Fähigkeit überzeugt und ist stolz darauf, das sie trotz eines halbnackten Körper beinahe jeden Angriff abfangen kann. Sie ist sehr stolz auf ihren Körper, da sie ihn während eines Kampfes mehrfach erwähnt. Laut eigener Aussage ist jedes Wort, das aus ihrem Mund kommt, die Wahrheit. Genau wie die meisten Clowns ist sie Asura treu ergeben.

Fähigkeiten und Stärke

Kleider

Kaguya besitzt spezielle Kleidungsstücke, welche verschiedene Fähigkeiten besitzt.

Himmelskleidung

Hauptartikel: Himmelskleidung

Diese Klediung benutzt Kaguya, um sich zu verteidigen. Es ist sehr robust.

  • Himmlische Kleidermauer: Die Himmelskleidung umgibt alles um Kaguya, wodurch sie als ein Schild agiert. Die Kleidermauer konnte nur durch eine Explosion zerstört werden.

Feuerrattenpelz

Hauptartikel: Feuerrattenpelz

Diesen Pelz benutzt Kaguya für offensive Angriffe. Wie der Name schon sagt benutzt es Feuer.

  • Flammenmondring: Kaguya erschafft eine Feuerkugel, mit der sie den Gegner angreift.

Unsterblichkeit

Wegen Asuras Wellen des Wahnsinns besaßen alle Clowns auf dem Mond für einige Zeit die Fähigkeit, immer wieder wiederbelebt zu werden. Nachdem die Hexen jedoch ihre Seelenprotektion auf die Clowns übertrugen, verloren sie diese Fähigkeit.

Handlung

Der Krieg auf dem Mond

Kaguya tritt Kid

Kaguya tritt Kid.

Zusammen mit Justin Law und den beiden Clowns Gekkō und Shirousagi war sie auf dem Mond. Sie sagte zu Justin, dass sie jetzt auch angreift und sprang Death the Kid an. Sie stellte sich vor und Kid schoß auf den Clown, was sie aber mit ihrem Umhang abwehrte. Kid versuchte einige Angriffe die jedoch nicht funktionierten. Der Clown Gekkō mischte sich im Kampf ein und ließ Kid explodieren. Als sie Kid den Gnadenstoß verpassen wollte, erschien plötzlich Granny von oben und trat Kaguya. Kaguya und Kid kämpften weiter, allerdings blieben seine Angriffe erfolglos auf den weiblichen Clown.

Granny mischte sich wieder ein und schlug mit beiden Händen zu. Kaguya erschuf mithilfe ihres Umhangs eine Mauer, die mehrere Schüsse von Kids Death Cannon standhielt. Granny durchbrach die Mauer mit einer Tasche von Bomben. Granny konnte die Explosion überleben und konnte damit Gekkō wegsprengen. Hinter Granny erschien allerdings Justin, der sie tötete. Kaguya wechselte ihren Umhang zu einem Feuer basierenden Umhang und startete sogleich einen Angriff auf Soldaten der Shibusen. Kid erschien wieder und sie fragte ihn ob er wieder gekommen sei, um sie auszuziehen. Sie versuchte ihn zu verführen, Kid erwiderte das jedoch damit, dass sie schon die ganze Zeit nackt rumlaufe. Kaguya dachte nun wegen Kids Worten, dass er wilde Fantasien über sie und ihre Kurven habe und bezicnete ihn als einen kleinen perversen. Kid war sehr genervt von Kaguyas Missverständnissen.

Kid und andere Mitglieder der Shibusen besiegten viele Clowns, welche sich nun an ihrem Kampf beteiligten und nur Kaguya blieb übring. Kid dachte, dass die Clowns die Clowns nun besiegt wären. Die Seelen der Clowns stiegen in die Lüfte und Kaguya fragte Kid, ob er wirklich glaube, dass sie und die anderen Untergebenen des Kishins nur soviel durchhalten würden. Kaguya erzählte Kid, dass der Wahnsinn des Kishins nie verschwinden würde und sie damit reichlich Wahnsinn für ihre Zwecke hatte. Plötzlich fragte Kaguya den Shinigami, ob er an ihren Busen gedacht hatte, als sie "reichlich" gesagt habe und bezeichnete ihn als schandbar.

Plötzlich wurden alle toten Clowns wiedergeboren und Kid hatte nun keinen Grund mehr Kaguya am Leben zu lassen, da sie immer wiederkommen würde und er sie eigentlich dazu bringen wollte, das Versteckt des Kishins auszuspucken und führte die Wahnsinnsattacke aus. Kid beschäftigte sich nun mit den anderen Clowns, während Kaguya zusammen mit einem anderem Clown zuschaute. Der Clown wurde aber dirket nachdem Kid alle anderen besiegt hatte ebenfalls getötet.

Kid fragte Kaguya, wieso sie nicht nach Verstärkung frage und riet ihr, sich bereit zu machen, da sie nun dran sei. Kaguya lachte jedoch nur und die Clowns kamen wieder und erzählte Kid, dass der Wahnsinn des Kishins nie verschwinde, genau wie sein Verlangen nach ihrem nacktem Körper. Kid ging langsam aber sicher die Puste aus und auch die Soldaten der Shibusen hatten langsam keine Energie mehr wegen den stest wiederkehrenden Clowns.

Der Hexenprozess

Kaguya befahl Gekkō, das Luftschiff, in dem Kid wegflog, wieder auf den Boden zu bringen, jedoch wurden ihre Pläne von Alexandre und Dengu Dingavereitelt. Daraufhin wurden beide von Stein getötet.

Auf zum Mond

Während Stein gegen die Clowns kämpfte kommentierte Kaguya, dass es so aussähe, als würde Stein den Attacken der Clowns noch halbwegs ausweichen könne und er mit diesen Attacken ihren schönen Körper nie berühren könne. Gekkō erzählte Kaguya, dass es anscheinend neue Eindringlinge gäbe und er sie nun aufhalte. Kaguya dachte, dass die Eindringlinge nur wegen ihr gekommen seien und es hart sei, so beliebt zu sein.

Der zweite Krieg auf dem Mond

Das Luftschiff erschien wieder und Gekkō wagte einen neunen Versuch, das Luftschiff abzuschießen. Kaguya wollte ihm helfen und mit einer Kombinationsattacke, die sich Reizendes Bambusrohr nannte, versuchten sie, das Luftschiff runter zubringen. Das Luftschiff war getroffen worden und drohte abzustürzen. Durch den Independent Cube von Mabaa, die soeben mit den anderen Hexen erschienen war, konnten alle Passagiere gerettet werden, während das Luftschiff zerstört wurde. Die Hexen übertrugen die Seelenprotektion auf die Clowns, wodurch diese nicht mehr durch Asura wiederbelebt werden konnten. Kaguya und Gekkō waren geschockt, dass die Clowns nun sterben können.

Clown fusion

Die drei Clowns vereint.

Da es eher dumm wäre, sich nun auf das Schlachtfeld zu stürzen, machte Gekkō Kaguya und Shirousaki den Vorschlag, sich auf Distanz zu bewegen. Kaguya meinte, das das nur wäre, weil er eins mit ihr werden möchte. Maka kam jedoch auf das Trio zugestürmt. Die drei konnten dem Angriff ausweichen und vereinten ihre Seelen und wurden zu einem Wesen. In ihrer neuen Form, die Kaguya steuerte, stürzten sie sich auf Maka. Plötzlich erschien Black☆Star und griff sie ebenfalls an. Sie griffen Black☆Star mit ihren Tentakeln an, dieser lief jedoch einfach in die Mitte, wo er jedoch von einem Strahl von Gekkōs Kopf getroffen wurde. Black☆Star wehrte den Angriff allerdings mit Shadow☆Star Level 2: Mondnachtlaub ab.

Kaguyas Ende

Kaguyas Ende.

Black☆Star hatte nun die Oberhand im Kampf und konnte den Clown beinahe komplett vernichten. Der Todesstoß wurde von Maka mit der Hexenmeisterjagd ausgeführt. Bevor sie sich auflösten, entschuldigten sie sich bei ihrem Meister, dem Kishin Asura.


Trivia

  • Kaguya basiert auf die Frau Prinzessin Kaguya aus der GeschichteTaketori Monogatari.
    • Prinzessin Kaguya wurde von einem Bambussammler gefunden. Kaguya aus Soul Eater erwähnt ab und zu Bambus und auch eine ihrer Attacken besitzt Bambus im Namen.
    • Prinzessin Kaguyalebt genau wie die Kaguya aus Soul Eater auf dem Mond.
  • Kaguya besitzt ein eigenes Lachmuster: "Ketaketaketa" bzw. "Kekeke" im deutschen.

Naviagtion

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki