FANDOM


Fjodor (フョードル, Fyōdoru) ist der Meister der in Osteuropa stationierten Death Scythe Zar Pushka.

Aussehen

Fjodor ist im Gegensatz zu seiner Waffe etwas dünner und größer. Er trägt eine weiße Bärenfellmütze, auf dem ein Emblem ist, der auf dem Zeichen der Sowjetunion basiert, einem Hammer mit Deaths Kopf. Fjodor trägt passend zum kalten Klima in Russland dicke Kleidung, jedoch nicht so dick wie die von seinem Partner. Seine Jacke ist ein Dufflecoat/Düffelmantel, der ihm bis zu seinen Knien geht. An seinem Mantel befindet sich dasselbe Zeichen wie auf seinem Hut. Seine Augen erscheinen recht rund.

Persönlichkeit

Fjodors Persönlichkeit ist das komplette Gegenteil der ruhigen und durchdachten Persönlichkeit von seinem Partner Zar. Er ist sehr impulsiv und greift den Gegner direkt an, anstatt die Lage zu analysieren und eine Taktik zu durchdenken um den Gegner zu besiegen. Durch seine impulsive Art rannte er Chrona direkt in ihr/sein schwarzes Blut und das wurde ihm und seinem Partner zum Verhängnis, obwohl er von Zar noch gewarnt wurde.

Fähigkeiten und Stärke

Kosakenkommando

Hauptartikel: Kosakenkommando

Fjodors Kampfstil ist das Kosakenkommando, welchen er sowohl mit, als auch ohne seine Waffe benutzt. Fjodor benutzt seine enorme physische Kraft und seine Schnelligkeit, um seinen Gegner mit den starken Tritten zu treffen und dies in sehr kurzer Zeit. Laut Ragnarök sollen Fjodors physischen Fähigkeiten ungefähr so stark wie die von Black☆Star sein.

Meisterfähigkeiten

Als der Meister einer Deathscythe ist Fjodor ein sehr talentierter Meister. Indem er Zar an sein Bein befestigt ist er dazu in der Lage, seine Exorzismuslwellen mit seinem Kampftsil zu vereinen, wo durch seine ohnehin schon starken Tritte an noch mehr Kraft gewinnen.

  • Läuterung: Fjodor springt mit Zar am Bein und greift den Gegner mit einem durch die Exorzismuswellen verstärken Tritt an.
  • Exorzismuswellenmarsch: Zar schießt Fjodor auf den Gegner.
  • Seelenspürsinn: Wird benutzt, um die Seelen anderer zu spüren.

Handlung

Der Aufenthaltsort

Tsar und Feodor finden Chrona

Tsar und Fjodor finden Chrona.

Das Dämonenschwert Chrona tötete einige Angehörige der Shibusen in Moskau und deswegen machten sich Zar und sein Meister Fjodor auf die Suche nach dem/der Schuldigen. Sie fanden Chrona mittels Fjodors Seelenspürsinn und Zar fragte seinen Partner, ob dieses Kind der Täter ist. Fjodor bestätigte dies, Chrona zögerte jedoch nicht und griff die Beiden mit seinen Blutnadeln an. Zar schützte sich mit seinen Arme vor Chronas Angriff, während Fjodor ihn/sie angreifte. Nachdem Fjodor Chrona mit seinem Kosakenkommando Schaden zufügte, war Chrona in Zars Schusslinie und die Death Scythe war seinen Kopf auf Chrona. Mit dem Blutmantel konnte Chrona den Angriff abwehren und Zar stellte sich dem Dämonenschwert vor. Chrona schnitt sich selbst in die Haut und gab bekannt, dass ihr/sein Blut schwarz ist.


Das Blut des Wahnsinns

Fjodor beschäftigte Chrona wieder mit seinem Kosakenkommando, während Zar im verbogenen eine Attacke vorbereitete. Als Chrona in seinem Angriff schutzlos ausgesetzt war, schoss er seinen durch Exorzismuswellen verstärkten Kopf mit voller Wucht in Chronas Bauch und diese/dieser wurde dadurch in eine Wand geschleudert. Chrona kündigte an, Zar und Fjodor mit dem schwarzem Blut schwarz zu färben.

Chrona erschuf mit dem schwarzem Blut eine Blutlanze, welche auf Zar und Fjodor angeflogen kam. Zar verwandelte sich in seine Waffenform und befestigte sich an Fjodors Bein. Mit der Technik Läuterung kombinierte Zar seine Exorzismuswellen mit dem Kampfstil von Fjodor und zerstörten die Lanze, jedoch benutzte Chrona das restliche Blut, welches noch von der Lanze übrig blieb, um weitere Blutnadeln zu erschaffen. Zar schoss Fjodor mit dem Seil, mit dem sie aneinander befestigt waren, aus der Gefahrenzone, Chrona erschuf jedoch weitere Blutlanzen, welche aber kleiner waren. Zar zog seinen Partner wieder bei sich, jedoch wurde er von einigen der Lanzen getroffen und fiel auf den Boden.

Feodor saugt den Wahnsinn ein

Feodor saugt den Wahnsinn ein.

Zar schoss seinen Partner mit Exorzismuswellen weg, Chrona setzte in diesem Moment das Blut des Wahnsinns ein. Zar wollte seinen Partner noch stoppen, jedoch war es schon zu spät. Sowohl Zar als auch Fjodor wurden in den Wahnsinn gezogen, saugten ihn ein und lösten sich in ihm auf und sind nun nichts anderes als ein Klumpen aus Wahnsinn, jedoch leben beide noch.


Trivia

  • Sein Name basiert auf dem des früheren russischen Herrschers, Zar Fjodor I.

Navigation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki