FANDOM


Der Index (目次, Mokuji) ist das Inhaltsverzeichnis von Eibons Buch. Es ist verantwortlich für die Erschaffung der Noah und wurde von Eibon erschaffen.

Aussehen

Der Index ist ein Wesen mit einer Maske, die sein Gesicht darzustellen scheint. Das Gesicht besteht aus einer Kringel mit einem Punkt in der Mitte und zwei Kratzer ähnlichen Motiven. Den Rest des Körpers bildet der Unterkörper, der jedoch durch ein Papier, das anscheinend die Form eines Ponchos hat, verdeckt wird. Ab und zu sieht man auch die Finger des Indexes, die sehr klein sind.

Persönlichkeit

Der Index ist recht ruhig und scheint beinahe keine richtige Persönlichkeit zu haben. Er scheint es jedoch zu mögen, Leute durch das Buch von Eibon zu führen, damit sie den sieben Todsünden zum Opfer fallen. Er besitzt die Angewohnheit anstatt "in der Tat", "in der Tatze" zu sagen, wobei er sich stets korrigiert. Wie die meisten Personen ist auch er, trotz seiner fehlenden Emotionen, von Excalibur sichtlich genervt. Der Index scheint Leute zu mögen, die ein Interesse für Bücher hegen. Er beantwortete im Buch alle Fragen, die die Besucher hatten. Er scheint eine Abneigung gegenüber des Ordnungswahn von Kid zu besitzen und behauptete, dass dies typisch für ein Fragment des großen Alten sei.

Später stellte sich heraus, dass Noah nur eine Marionette des Index war, um ihm BREW zu beschaffen. Der Index möchte, dass alle erfahren, wie großartig Eibons Wissen ist und scheint dies mit allen Mitteln erreichen zu wollen, da er nicht von irgendwelchen Regeln eingeschränkt werden möchte. Er selbst scheint sehr neugierig zu sein, da er Asura nur mit BREW vereinen wollte, um neue Inspiration und Wissen zu erlangen.

Handlung

Salvage: Die Rettung

Nachdem die Spartoieinheit in Eibons Buch eingedrungen ist, tauchte der Index auf und merkte, dass Maka ein Bücherwurm ist. Der Index stellte sich vor und fragte Maka, welches Buch ihr Favorit sei. Maka erzählte ihm, dass es das Buch "Die Rückseite des Mondes" sei, was dem Index gefiel, im Gegensatz zu Kid und sein Ordnungswahn, welcher vor der Spartoieinheit dort gewesen war. Black Star fragte ihn, ob er Kid kannte und wegen seiner Art bezeichnete der Index Black Star als Rotznase und antwortete ihm daraufhin. Liz bat ihn darum, sie zu Kid zu führen, jedoch war der junge Shinigami laut dem Index in den Tiefen des Buches. Der Index erklärte ihnen daraufhin den Aufbau des Buches und offenbarte, dass man nicht ohne weiteres in die Tiefen gehen kann und wenn man es schaffen würde, man dem Wahnsinn zum Opfer fallen würde. Sie wollten Kid dennoch retten und der Index entschloss sich dazu, sie durch das Buch zu führen und lies ein Portal erscheinen.

Das erste Kapitel, welches sie zusammen betreten ist das Kapitel der Wollust und der Index sagte, dass sie mit etwas Erotik beginnen, damit sie vom Buch gefesselt werden. Die Geschlechter der Anwesenden wurde umgekehrt und Tsubaki fargte den Index, wieso dies geschehen ist. Laut dem Index ist sei dies geschehen, weil es kein Wunder ist, wenn im Wollust Kapitel die Interessen und das Verlangen am anderen Geschlecht darin münde, dass man selbst zum anderen Geschlecht wird. Der Succubus tauchte auf und der Index erklärte, was der Succubus genau sei. Der Index dachte darüber nach, dass die Spartoi falls sie ihre Zeit im Buch verschwenden, sie nur bloßen Passagen werden würden.

Nachdem Blair den Succubus besiegen konnte, wollte die Truppe weitergehen. Der Index war etwas enttäuscht, weil dieses Kapitel sie nicht gefesselt hatte und der Index brachte sie in das nächste Kapitel, in dem er auf die nächste Seite blätterte. Das nächste Kapitel war die Völlerei. Tsubaki fragte den Index, wieso sie immer noch das andere Geschlecht besitzen und der Index erklärte ihnen, dass je größer die Begierde von der Person ist, desto länger die Rückverwandlung dauern würde. Die Spartoieinheit fraß sich im Kapitel voll und der Index dachte daran, dass ihre Sünden sich anhäufen werden, bis sie schließlich der Wahnsinn erwartet. Gier würde sich zeigen, wie viel wert ihre Seele sei. Nachdem sie ein Schwein getötet und gegessen haben, welches dasselbe mit ihnen tun wollte, gingen sie zum nächsten Kapitel. Maka und Soul wurden ins dritte Kapitel, dem Neid, geschickt, während der Rest ins Zorn Kapitel geschickt wurde.

Excalibur nervt den Index

Excalibur nervt den Index.

Tsubaki und Liz fragten den Index, wieso sie noch nicht zurückverwandelt wurden und wurden deswegen von den anderen angebrüllt. Kilik bemerkte, dass dieses Kapitel sehr rot ist und laut dem Index sei dies so, weil Rot die Menschen aggressiv macht. Im Kapitel trafen sie auf das heilige Schwert, Excalibur. Da Excalibur im Kapitel war, wollte der Index sofort weitergehen, jedoch unterbrach das heilige Schwert den Index, während er den Spruch aufsagte, um ins nächste Kapitel zu gehen. Excalibur redete sehr viel und selbst der Index war von Excalibur genervt. Der Index schloss daraus, dass Eibon bei der Kreation von ihm Excalibur die Nase einschlagen wollte und sein Gesicht deswegen die Form besitzt. Die Spartoieinheit wollte nun gehen und um das zu tun, mussten sie Excalibur ablenken, damit der Index sie zum nächsten Kapitel senden kann.

Jedoch folgte Excaliur ihnen in das Kapitel des Hochmutes und bot ihnen seine Hilfe an, wodurch sie zum siebten Kapitel gelangten, der Habgier. Liz fragte den Index, ob Kid im nächsten Kapitel ist und er bestätigte dies, jedoch kann er sie nur bis zu diesem Kapitel führen, da sie erst eine Einladung für das Kapitel bekommen müssen. Der Index fragte, was sie am meisten wollen und Black Star wollte Stärke, um Kid zu retten. Wegen diesen Worten erhielt Black Star eine Einladung und ging in das Kapitel, um Kid zu retten.

Durch die Hilfe der schwarzen Masse konnten sie schließlich aus dem Buch entkommen, ohne in den Wahnsinn zu fallen. Der Index bemerkte später, dass Noah gestorben war.

Der Aufenthaltsort

Der Index sagte, dass Noah seine Aufgabe erfüllt habe, da er mit seiner Gier BREW an sich gebracht hatte. Er sprach darüber, dass er anders als sein Meister Eibon, welcher sich versiegelt hatte, lehren möchte. Die Menschen haben Wissen erlangt und dabei das Paradies verloren. Er dachte darüber nach was sei, wenn die Menschen alles wissen. Es gäbe den Wahnsinn des Wissens, der Macht und der Furcht und der Index stelle sich die Frage, was genau der Wahnsinn war. Wahnsinn würde aus Regeln geboren werden oder Regeln würden aus dem Wahnsinn geboren werden. Beides würde stimmen, es sei wie bei der Frage, ob das Huhn oder da Ei zuerst existiert hat. Er könne Eibons Wissensstrom jedoch wegen solchen Regeln nicht einschränken lassen und möchte den Menschen neues Wissen geben, damit sie Eibons Erhabenheit begreifen würden und erschuf einen neuen Noah, den Noah des Zorns.

Suchmission

Während Noah und Gopher auf den Mond flogen, redete der Index darüber, dass er alle informieren wolle, und er allen sagen möchte, dass BREW bei ihm sei. Sein Plan sei es, den Wahnsinn des Kishins an sich zu bringen und damit Eibons Wissen zu mehren.

Der zweite Krieg auf dem Mond

Als Noah und Gopher sich dem Kishin langsam aber sicher in Begleitung von Sid und Akane näherten, sagte der Index zu BREW, welches neben ihm schwebte, dass das Warten endlich ein Ende gefunden habe und die Zeit, sich den Kishin anzueignen, endlich gekommen sei.

Der Index benutzt BREW

Der Index benutzt BREW.

Der Index bemerkte, dass sie Asura bald erreicht hatten und sagte nachdem er lachte, dass Asura sich endlich zeige. Als die Gruppe den Kishin endlich gefunden hatte und Noah auf diesen zustürmte, nur damit eines Monster stirbt und ein Auge verloren hatte, rief der Hexenmeister Ameisen, welche jedoch von Asura besiegt wurden. Der Index sagte, dass Asura so viele zerstören solle wie er möchte, da dieses Buch Wissen sei und nicht verkümmere. Mit BREW verstärkte der Index daraufhin eine Ameise und sagte, dass man hieran sehen könne, dass das Extrahieren und Lernen vom Wissen ein massives Power-Up sei.

Der Index war noch nicht fertig und sagte, dass BREW nun seine wahren Charakteristiken offenbare, indem es all das Wissen verstehe und zusammenfüge, damit neues Wissen geboren werde. Noah wurde mit einer Ameise verbunden und nachdem Noah Asura mit dem Unterkiefer der Ameise festhalten konnte, befahl der Index Noah, durch BREW eins mit dem Kishin zu werden, womit auch der Kishin mit BREW verbunden werden würde. Der Index war glücklich, da er endlich neues Wissen und neue Inspiration erlangen kann. Jedoch erschien Chrona plötzlich hinter Noah.

Die dunkle Seite des Mondes

Chrona umgab sowohl Noah als auch Asura mit dem Blut des Wahnsinns, womit auch der Index, welcher sich in Eibons Buch befand, von der Attacke betroffen wurde. Während das Blut das innere von Eibons Buch umgab, fragte der Index, was vor sich ginge und schrie, während das Blut anfing, auch ihn in sich aufzunehmen.

Da Eibons Buch sich in Chronas und damit später in Asuras Inneren befand, welcher versiegelt wurde, ist nicht bekannt, was aus dem Index geworden ist oder ob er überhaupt noch lebt.


Navigation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki