FANDOM


Azusa Yumi (弓梓, Yumi Azusa) ist die Death Scythe aus Ost-Asien. Sie ist sehr Intelligent. Ihr IQ ist so hoch, wie der des klügsten Menschen der Welt. Sie scheint sich auch von Anhieb an mit Sid zu verstehen. Nachdem Marie als Lehrerin arbeitet, übernimmt sie auch Ozeanien als Zuständigkeitsbereich. Als Waffe ist sie ein Scharfschützengewehr, dessen Schüsse nie ihr Ziel verfehlen.

Aussehen

Azusa ist eine junge Frau von japanischer Abstammung. Sie ist von durchschnittlicher Größe, ihre hochhackigen, roten Schuhe lassen sie jedoch etwas größer erscheinen. Ihre Augen sind recht klein und hellblau. Ihr schwarzes Haar ist sehr ordentlich, lang und symmetrisch. Als Kleidung trägt Azusa passend zu ihrer Art eher formelle Kleidung, bestehend aus einem schwarzem Hemd, unter dem sich ein weiteres weißes Hemd mit einem großen Kragen befindet. Auf dem Hemd befinden sich einige Muster im asiatischen Stil. Ihr Hose ist ebenfalls schwarz und sie trägt eine Brille.

Persönlichkeit

Azusa ist eine recht intelligente Person und hat Respekt vor jeder Person. Sie behandelt ihre früheren Klassenkameraden noch wie Kinder, was den Anschein gibt, als würde sie eine Lehrerin sein. Weiterhin sagt sie immer was sie denkt. Sie nimmt auch Komplimente dankend an und füllt sich laut eigener Aussage geschmeichelt. Sie scheint Versagen nicht akzeptieren zu können und hackte auf Spirit und Stein rum, weil sie die Wiederbelebung des Kishins nicht verhindern konnten.

Handlung

Vergangenheit

Yumi war früher mit Stein, Spirit und Marie gemeinsam in einer Klasse. Sie ließ es nicht zu, dass Stein oder Spirit Ärger machten und beide waren davon sichtlich genervt. Irgendwann muss Yumi es geschafft haben, 99 Menschenseelen und eine Hexenseele zu sammeln um zu einer Death Scythe zu werden.

Alltag

Marie schlägt Azusa.png

Marie schlägt Azusa.

Genauso wie jede Death Scythe wurde auch Azusa angesichts von der Wiederbelebung des Kishins von Shinigami gerufen, um an einer Lagebesprechung teilzunehmen. Azusa trat erstmals auf der Toilette zusammen mit Marie auf. Da Letztere darüber jammerte, dass sie niemals einen Mann wegen ihrer Arbeit findet, riet ihr Azusa, sie solle die Männer nicht so unter Druck setzen. Daraufhin schlug Marie Azusa, woraufhin sie aus ihrer Nase blutete.

Nachdem Azusa sich zwei Papierstücke in ihre Nase gestopft hatte, sagte sie zu Marie, dass sie nicht findet dass man nur glücklich wird, wenn man heiratet. Marie hatte ihre Aufmerksamkeit allerdings schon einer Toilette zugewendet. Marie wollte die Toilette heiraten, Azusa konnte Marie aber von ihrem Vorhaben abbringen. Wütend zerstörte Marie die Toilette woraufhin die beiden Damen aus dem Zimmer verschwanden.

Auf dem Weg zum Death Room trafen Azusa und Marie auf Spirit und Stein. Die beiden Männer waren nicht erfreut, Azusa zu sehen. Nachdem Azusa mit den Männern gemeckert hat, gingen alle in einer Reihe zum Death Room, wo sie Justin Law schon vorfanden und die Besprechung konnte beginnen. Shinigami vergrößerte Azusas Zuständigkeitsbereich, da Marie nun an der Shibusen arbeiten musste. Azusa musste auch mit ihren Fähigkeiten den Kishin finden. Nachdem die Besprechung beendet war, gingen alle außer Spirit aus dem Death Room.

Der Bodyguard

Azusa konnte mit ihren Sensorfähigkeiten eine der Forschungszentren von Arachnophobia finden, in dem ein Dämonenwerkzeug hergestellt wird. Sid und Nygus sollten sie auf der Mission begleiten. Von einem Van aus steuerte Azusa die Mission und gab Sid Anweisungen. Angekommen beim Punkt B, konnte Yumi durch Sid eine Karte vom Gebäude zeichnen und gab Sid die Richtung vom Dämonenwerkzeug und welche Leute sich im Gebäude befindet. Plötzlich konnte Azusa zwei weitere Seelen spüren, ein Meister und eine Waffe. Wegen dem Aufruhr, den der Schüler der Shibusen machte, konnte Sid erfolgreich Sprengstoff an dem Werkzeug anbringen und Fotos von den Plänen von dieser machen.

Sid war nun wieder beim Van und positionierte sich mit Nygus auf dem Dach, um mit Azusa die Gegner vor dem Institut auszuschalten. Nygus sprengte derweil das Institut. Während sie Mosquito treffen konnten, hat Mifune den Schuss von Azusa abgewehrt. Sid war erstaunt, dass Azusa aus dieser Entfernung punktgenau treffen konnte. Die Mission war erfolgreich abgeschlossen.

Die Riesenwoge "Brew"

Während der Schlacht um Brew waren sowohl Azusa, als auch Nygus die Waffen von Sid. Nachdem Sid einige Soldaten Arachnophobias mit Leichtigkeit ausschaltete, wies Azusa den Zombie auf Mifune hin, welcher viele Mitglieder der Shibusen momentan beschäftigte. Sid lies Nygus dort, um den Truppen Befehle zu erteilen und bewegte sich mit Azusa auf den Samurai zu.

Sid positionierte sich auf einem Ort über dem Samurai und schoss auf ihn, jedoch wurde dieser Schuss pariert. Mifune erschuf eine Treppe aus seinen Katanas und bewegte sich auf Sid zu und griff ihn an. Der Zombie konnte den Angriff durch seinen Handschuh heil überstehen und versuchte, Mifune mit Azusa von sich wegzubringen. Sid grub sich ein und sprang wieder aus dem Schneee raus, Azusa machte ihn daraufhin auf Mifune aufmerksam, welcher Sid bemerkte. Sid schoss mehrmals mit Azusa auf Mifune, er konnte aber jedem Schuss entkommen.

Sid und Azusa flohen, bis sie schließlich wieder bei Nygus waren, welche ein Minenfeld vorbereitet hatte. Sid kämpfte nun mit Nygus gegen Mifune, wÄhrend Azusa sich ausruhen durfte. Schlussendlich wurde der Befehl zum Rückzug gegeben und die Shibusen hatte die Schlacht um Brew verloren.

Die interne Untersuchung

Azusa befand sich zusammen mit Marie auf der Damentoilette der Shibusen und erkundigte sich über Steins Zustand. Marie erzählte, dass Stein sich etwas gebessert habe und Azusa behauptete, dass der Spion an der Shibusen vielleicht für Steins Zustand verantwortlich sei. Laut Azusa gäbe es auch nun eine interne Untersuchung, was ein schwerer Schlag für die Shibusen wäre. Azusa erzählte Marie auch, dass B.J., Maries Ex, eingetroffen sei, wonach Marie durch das Entsetzen das Wasser voll aufdrehte und Azusa damit nass machte.

Marie begann plötzlich, sich aufzustylen um ihrem Exfreund zu zeigen, was für eine Frau er verloren hatte und Azusa fragte Marie, was dann mit Stein sei. Stein interessierte Marie nicht und sie fragte Azusa, ob sie noch mehr von ihrem Dekolleteé zeigen solle, Azusa antwortete damit, dass sie machen soll was sie wolle.

Genau wie die meisten Seniormitglieder der Shibusen wurde auch Azusa von Joe Buttataki befragt. Joe bat sie darum, Platz zu nehmen und fragte sie über Justin Law aus. Azusa erzählte ihr, dass er den Auftrag zur Suche des Kishins am 22.5 erhielt und sich direkt nach der Schlacht um BREW auf die Suche nach ihm gemacht habe. Joe fragte sie auch über Stein, welcher laut Azusa so frivol wie eh und je sei und erzählte ihm, dass er als Waffenpartner neuerdings Marie habe. Joe war etwas aufgebracht wegen dieser Information und nachdem er sich wieder gefangen hatte, wollte er zur letzen Frage kommen. Er wollte wissen, ob Marie etwas über ihn gesagt habe, Azusa sagte jedoch nur, er solle sie das selbst fragen.

Die Wahl

Azusa teilte Shinigami mit, dass die Ostasien und die Afrika Abteilungen zeitgleich von Arachnophobia angegriffen wurden und dass Arachnophobia hierbei BREW wieder geschickt einsetzte, wodurch beide Abteilungen schwer getroffen wurden. Nachdem Shinigami darüber sprach, welchen Vorteil Arachnophobia mit BREW habe, sagte Azusa, dass sie schnell was unternehmen sollten, da Arachophobia wächst und sie die Shibusen irgendwann mit BREW unterwerfen werden.

Sid rief Shinigami nun ebenfalls an während sie noch mit ihm redete und erzählte, dass der Verfasser des Briefes mit den drei Hexennamen aufgetaucht sei und sie die Person in den Kerker gesperrt haben.

Trivia

  • Azusas Vorname, Azusa (梓), ist das japanische Wort für eine Pflanze, die dazu verwendet wird,Bögen herzustellen. Ihr Nachname, Yumi (弓),bedeutet Bogen (wie Pfeil und Bogen).
  • Ihre Waffenform scheint eine Mischung aus einer Gunbow, einer Balliste und einer Muskete zu sein.
  • Liz sagte, dass Azusa ein Vorbild für Pistolen Typen wie Liz und Patti sei.

Navigation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki